FAQ

Häufig gestellte Fragen zur VivaMask

VivaMask FILTER richtig einlegen

Ihr VivaMask Team

 VivaMask FILTER,

  • Der VivaMask FILTER besteht aus 99.3% biobasiertem Zellstoff und einer mittig angeordneten Schicht aus High-Tech-Fasern. Er ist aufgrund seiner extrem feinen Poren nicht waschbar. Nach Gebrauch ist der Filter im Hausmüll zu entsorgen. 
  • Die Spezifikation und Zertifikate des akkreditierten Labors, weisen den VivaMask Filter gemäß EN 149, für bis zu FFP3 Anwendungen aus, also mit mehr als 99% Filterleistung von Partikeln im Bereich von 300-400 Nanometer. Ebenfalls erfüllt der Filter die medizinischen Anforderungen für die Filterung von Bakterien gemäß EN14386:2019Legt man den VivaMask Filter sachgerecht in unsere VivaMask ein, wird die durch den Filter angesaugte Luft entsprechend gefiltert. Dabei ist positiv zu bemerken, dass der Filter einen sehr geringen Atemwiderstand aufweist, was die Atmung erheblich erleichtert. Die Maske selbst ist nicht zertifiziert, weil das Konzept eines einlegbaren Filters in eine Stoffmaske in den Normen nicht explizit vorgesehen ist. Man kann die VivaMask auch einfach als Stoffmaske ohne Filter nutzen, also gibt es die Zertifikate für den Filter aber nicht für die Stoffmaske. Die Stoffmaske ist situationsgerecht – je nach Schutzanforderung – Community Maske und geeignete „Aufnahme“ für den VivaMask Filter mit viraler und bakterieller Schutzwirkung, zugleich.
  • Am 19. Januar 2021 haben der Bund und die Länder beschlossen, dass in einigen Bereichen eine medizinische Maske zu tragen ist. Als medizinische Maske gelten OP-Masken nach EN 14684:2019 oder virenfilternde Masken der Standards FFP2, KN95, N95 (EN 149:2001) oder vergleichbare Masken. Die VivaMask mit ihrem zertifizierten Filter, ist eine vergleichbare Maske. 
  • Eine generelle Freigabe zum Tragen dieser Maske in den Bereichen, in denen eine medizinische Maske vorgeschrieben ist, können wir nicht erteilen.

Bleiben Sie gesund!

Ihr VivaMask Team

Liebe Kund*innen,

Zur Zeit erreichen uns viele Anfragen zur Filterleistung und zu einlegbaren Filtern der VivaMask, die wir im Folgenden gerne beantworten würden:

  • Die VivaMask selbst ist eine Community-Maske und daher keine persönliche Schutzausrüstung (PSA) und kein Medizinprodukt.
  • Die Maske kann an den meisten Orten (inkl. dem Büro und Außenflächen) getragen werden.
    Davon ausgenommen sind (in einigen Bundesländern) der öffentliche Personennahverkehr und diverse Geschäfte, in denen seit dem 19. Januar 2021 die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske besteht.
  • Die VivaMask verfügt über eine Öffnung an der Unterseite, in die ein zusätzliches Filterblatt eingelegt werden kann, mit dem eine Filterleistung wie bei FFP2 erreicht werden kann.
  • Die FFP2-Filterblätter, welche aktuell leider noch nicht biologisch abbaubar sind, aber zu 99,3% aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen, werden in voraussichtlich in KW 8/9 preisgünstig über www.vivamask.de zu erwerben und nach einmaliger Verwendung über den Hausmüll zu entsorgen sein.
  • Wir Arbeiten derzeit mit Hochdruck an einer biologisch abbaubaren Lösung für die Filter und einer Möglichkeit, die Filterleistung der Masken deutlich sichtbar zu machen.

Auf Grund der geographischen Unterschiede und der regelmäßigen Änderungen der Regelungen kann von unserer Seite aus leider keine Haftung oder Gewährleistung für die vorangegangen Aussagen übernommen werden.

Aktuell haben wir keine entsprechende EN:149 Zertifizierung und noch keine CE Zertifizierung für unsere VivaMask.

Wir bedanken uns herzlich für Ihr Vertrauen und Ihr Verständnis und hoffen, Sie mit dieser Antwort zufriedenstellen zu können.

Bleiben Sie gesund!

Ihr VivaMask Team

Hier bestellen